"Naturschutzzentrum Uchtelfangen"

huette
 
 
Die Hütte liegt herrlich eingebettet unter den "1000-jährigen Eichen" am Waldrand oberhalb vom Schwimmbad Uchtelfangen, im Naherholungsgebiet "Bamster Wald"
Der Aufbau der Schutzhütte erfolgte bereits im Jahre 1966 durch den damaligen Heimat- und Verkehrsverein.
Nachdem die Aktivitäten dieses Vereins ab 1974 langsam zurückgingen drohte die Hütte zu verkommen. Insofern war es ein Glücksfall, dass sich gerade zu dieser Zeit der Natur- u. Vogelschutzverein gründete und im Bereich des Bamster Waldes zunächst seine Schwerpunkte setzte.
Die positive Entwicklung dieses jungen Vereins und sein Engagement zum Wohle von Mensch und Natur führten dann auch dazu, dass ihm 1978 die Hütte in "treuhänderische Verwaltung und Obhut" übergeben wurde.

 

Nach mehreren, auch größeren Instandhaltungs- und Renovierungsarbeiten in und rund um der Hütte erhielt der Verein dann 1988 von der Gemeinde einen rechtsgültigen Pachtvertrag.

Heute wird die Hütte hauptsächlich für die Veranstaltungen des Vereins und der Jugendgruppe genutzt. Sie kann aber auch von  ortsansässigen Vereinen oder Institutionen  angemietet werden.

 

rondell

Grillhütte

Die große überdachte Grillhütte im Bereich des Vorplatzes bietet Besuchern und Spaziergängern Unterstand bei Regen.

 

Im Bereich der Hütte ist u. a. auch der Startpunkt zum Lehrpfad "Naturerlebnis Bamster Wald"

 

 

Informationsstände

infoecke

 

 

 

In unmittelbarer Nähe zur Hütte stehen mehrere Informationsstände mit Bildtafeln zu heimischen Vögeln, Schmetterlingen usw.

Dazu hat der Bienenzuchtverein Uchtelfangen hier einen Informationsstand zu Bienen und ein "Insekten-Hotel" aufgestellt.